Die Improvement Kata ist ein konkretes Führungswerkzeug für Leadership 4.0. Die Improvement Kata (Rother, 2013) ist eine Coaching-Methode, die auf die ständige Weiterentwicklung und Verbesserung hinzielt. Entwickelt wurde sie beim japanischen Automobilkonzern Toyota. Die eigentliche Kata ist eine vom Inhalt unabhängige Routine, die durch ständigen Anwenden die Mitarbeitenden dabei unterstützt, auf Unsicherheiten, Probleme, Schwierigkeiten und Veränderungen produktiv und kreativ zu reagieren. Der Begriff Kata stammt aus japanischen Kampfsportarten und beschreibt festgelegte Abfolgen von Bewegungen meistens in einem Kampf gegen einen imaginären Gegner, die durch ständiges Üben trainiert werden und so zur Routine werden. Die ursprünglich für die Produktion entwickelte Methode lässt sich als Beratungstool einsetzen, um konkrete Methoden für Leadership 4.0 zu trainieren.

Das Improvement Kata beginnt mit der Definition des Nordsterns, der Vision, die erreicht werden soll.

Die Grundidee: Zu Beginn steht die Definition des Nordsterns (engl.: true north). Hier wird eine langfristige Vision oder ein idealer Zielzustand beschrieben, der Prozesse, Verhalten der handelnden Personen und wünschenswerte Ergebnisse definiert. Dieser Nordstern gibt die Richtung vor und motiviert. Dann wird der aktuelle Ist-Zustand bewertet, sowie der Ziel-Zustand festgelegt. Dabei kommt es darauf an, den nächsten Zielzustand so zu wählen, dass er realistischer Weise erreicht werden kann. Dieser Ziel-Zustand ist also nicht der Nordstern, sondern ist ein Schritt auf dem Weg dorthin. Als letzten Schritt werden aktuelle Hürden analysiert, die zwischen Ist-Zustand und Ziel-Zustand liegen. Ist der nächste Ziel-Zustand erreicht, wird überprüft ob dieser auf dem Weg zum Nordstern liegt, oder das erreichte Ergebnisse eher in eine falsche Richtung deutet. Die Grundidee ist der Improvement Kata ist einfach und gut anwendbar. Die Herausforderung ist, die damit verbundene Grundhaltung in einem Team und einer Organisation konsequent umzusetzen indem (1) der Nordstern als zentrale, handlungsleitende und motivierende Vision immer wieder geklärt, kommuniziert und überprüft wird, (2) konsequent von einem Ziel-Zustand zum nächsten geplant wird und bei jedem erreichten Ziel-Zustand dessen Passung zum Nordstern in den Blick genommen wird (3) der nächste Ziel-Zustand jeweils klar und konkret definiert wird, um messbar zu machen, ob ein Ziel erreicht ist oder nicht.

Üben Sie die Improvement-Kata

Im Rahmen von Beratungs- und Coaching-Prozessen kann die Anwendung der Improvement-Kata trainiert werden. Dazu bietet sich ein üben zu dritt an: Fallgeber, Coach und Beobachter. Der Fallgeber bringt ein Anliegen ein und übernimmt dann die Rolle der Mitarbeiterin oder des Mitarbeiters. Der Coach übernimmt die Rolle der Führungskraft und wendet die Improvement Kata an. Der Beobachter unterstützt innerhalb des Prozesses und gibt im Anschluss Rückmeldung. Unter leadership365.de/improvement_kata finden Sie einen Leitfaden zur Anwendung der Improvement-Kata. Bei einfachen Routine-Aufgabe hat die Führungskraft eher eine kontrollierende Funktion, hier ist die Rolle Manager gefragt. Beim Festlegen des Nordsterns ist die Rolle des Leaders hilfreich: Hier geht es darum eine Vision zu entwickeln, und in Kauf zu nehmen, dass Lösungswege und zielführende Strategien noch nicht klar sind. Beim Weg vom Ist-Zustand zum nächsten Ziel-Zustand ist die Rolle des Coaches gefragt, der die Mitarbeitenden dabei unterstützt, auftretende Hürden und Schwierigkeiten zu lösen.  Ausführliche Hinweise zur Anwendung inkl. Vorlagen und Leitfäden (passwortgeschützt) finden Sie unter https://www.leadership365.de/0012p/

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus dem Essential Beratung für gelingende Leadership 4.0. Springer Essentials heißt die Reihe im Springer Verlag, bei denen in einzelnen Bänden auf wenigen Seiten Inhalte zu einem Thema kurz und kompakt zusammengefasst werden – fundiert und relevant für die Praxis. Auf knapp 60 Seiten habe ich wesentliche Ideen zum Konzept Leadership 4.o beschrieben und eingeordnet und konkrete Beratungs- und Coaching-Tools vorgestellt, die direkt einsetzbar sind.

Verbesserungs-Kata: Führungswerkzeug für Leadership 4.0

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Ihr Warenkorb