Die Idee des inneren Teams geht auf Schulz von Thun zurück, der sie 1998 publiziert hat. Ein ähnliches Konzept haben Hal und Sidra Stone unter dem Begriff Voice Dialogue entwickelt. Das Modell nutzt die Metapher eines Teams mit unterschiedlichen Persönlichkeiten, um mentale Prozesse greifbar zu machen. Das innere Team kann den Coachee dabei unterstützen, Widersprüche transparent zu machen, das Für und Wider von Entscheidungen zu durchdenken, innere Konflikte, eigene Werte und Bedürfnisse zu klären.

Das ich.raum Kartenset

Für die Arbeit mit dem inneren Team haben wir ein Kartenset mit 21 inneren Teammitgliedern entwickelt, die Sie im Coaching einsetzen können. Die Teammitglieder sind dabei jeweils grafisch dargestellt, und mit zwei charakteristischen Fragen oder Aussagen vorgestellt. Aus diesem Kartenset kann sich der Coachee sein persönliches inneres Team zusammenstellen – und die Karten dabei auch kreativ und spielerisch einsetzen. Auf den Rückseiten der Karten sind weitere 21 Teammitglieder dargestellt, allerdings ohne Benennung. So können eigene Teammitglieder benannt werden.

Die Karten gibt es nur in einer digitalen Version. Sie können die Karten beliebig oft ausdrucken und vervielfältigen. Außerdem können Sie die Karten verändern und eigene Teammitglieder ergänzen.

Dies ist geschützter Inhalt. Bitte melden Sie sich an, um ihn anzusehen.

Das innere Team als digitales Kartenset
Tagged on: