Wie kann ich aktiv zuhören? Wie kann ich meine Mitarbeitenden besser verstehen? Wie kann ich sicherstellen, dass ein Gespräch erfolgreich ist?

  • Beim aktiven Zuhören nimmt man eine Haltung ein, die dem Gesprächspartner das Gefühl gibt, ernstgenommen und wertgeschätzt zu werden
  • Aktives Zuhören baut gegenseitiges Vertrauen auf

Aktives Zuhören

Aktives Zuhören beschreibt eine Gesprächshaltung, in der Sie sich ganz auf Ihren Gesprächspartner einlassen und ihm die volle Aufmerksamkeit schenken. Dazu müssen Sie selbst authentisch und kongruent auftreten und den anderen, auch wenn er unterschiedlicher Meinung ist, akzeptieren.

Um wirklich aktiv zuhören zu können, müssen Sie sich ganz auf Ihren Gesprächspartner und das Gespräch konzentrieren. Das wird auch durch Ihre Körpersprache und Ihren Blickkontakt deutlich. Sie müssen den anderen aussprechen lassen und durch Nicken oder kurze bestätigende Sätze signalisieren, dass Sie ihn verstehen.

Für Sie als Führungskraft kann aktives Zuhören anstrengend sein, weil Sie gewohnt sind, schnell Informationen zu bewerten, Ihre eigene Meinung zu äußern und Entscheidungen zu treffen. Das kann in Gesprächen dazu führen, dass wichtige Informationen verloren gehen, Sie „Zwischentöne“ überhören oder es nicht gelingt, den Kern einer Idee, eines Problems oder eines Anliegens zu verstehen. Im schlimmsten Fall verhindern Sie dadurch den Austausch von Informationen und erschweren gegenseitiges Verstehen. Aktives Zuhören heißt: Sie gehen als Führungskraft zunächst bewusst in eine zuhörende Haltung. Erst bringen Sie eigene Ideen, Meinungen und Informationen ein oder nehmen eine Bewertung vor.

Wie kann ich das umsetzen?

Dies ist geschützter Inhalt. Bitte melden Sie sich an, um ihn anzusehen.

Wie kann ich aktiv zuhören?
Tagged on: